Gussasphaltestrich – wo und warum er verlegt?

Der Estrich selbst fungiert als Grundlage bzw. Untergrund des Fußbodens. Dieser Belag erlaubt es, dass anschließend der Einbau von Fußbodenbelägen, wie etwa Parkett, erfolgen kann. Bei Gussasphalt handelt es sich um einen Baustoff, der hauptsächlich aus Gesteinskörnungen und Bitumen hergestellt wird.

Die Verwendung erfolgt als Straßenbelag, Bodenbelag oder als Abdichtung. Somit lässt sich dieser Beton auch als Estrich verwenden. Von Vorteil ist beispielweise, dass keine Verdichtungsarbeit vonnöten ist. Während des Bauens bzw. dem Verbau ist das Material außerdem streichbar. Nach zwei bis drei Stunden ist die Festigkeit erlangt.

Die Einsatzbereiche des Gussasphaltestrichs

asphalt

Asphalt wird nicht nur für den Strassenbau, sondern auch für Gussasphaltestriche verwendet

Hauptsächlich wird dieses Produkt in gewerblichen und öffentlichen Objekten eingesetzt. Doch auch bei einer Firma mit Büros und privaten Wohnen ist diese Lösung des Öfteren vorzufinden. Das Produkt brilliert dadurch, dass eine durchgehende und fließende Optik erzeugt wird. Auf Terrassen, in Bädern oder bei der Verbindung mehrerer Räumlichkeiten kann somit eine hohe Übereinstimmung der Bodenbeläge erzielt werden.

Interessant ist auch die Anwendung in Altbauten. So wird der Gussasphaltestrich häufig für eine Erhöhung der Dämmung eingesetzt. Bei diesem Thema sind vor allem Wärmedämmung und Trittschalldämmung gemeint. Der Einsatz in der Industrie erfolgt ein wenig differenzierter. Oftmals wird kein Bodenbelag mehr aufgesetzt, sodass dieses Produkt höchsten Belastungen standhalten muss. Verschiedene DIN Normen weisen darauf hin.

Die Vorteile von Gussasphalt

Besonders hervorzuheben ist die Wärmeleitfähigkeit, welche mit der bereits erwähnten Wärmedämmung eng zusammenhängt. Somit wird dieser Untergrund als äußerst angenehm und warm empfunden. Ebenfalls zu nennen ist die enorme Elastizität, sodass auch schwere Fahrzeuge auf diesem Untergrund fahren können. Das Material ist außerdem kaum zu entflammen. In der Industrie sind Themen der Beständigkeit gegen Säure und Basen wichtig. Dieses Produkt eignet sich dank Resistenz dagegen ideal. Abschließend gilt es zu erwähnen, dass beim Verbau keine Feuchtigkeit in das Gebäude getragen wird, was effektiv gegen Schimmel hilft.

Zusammenfassend:

  • robustes und vielseitig einsetzbares Material
  • gute Wärmedämmung und Trittschalldämmung
  • ideal für die Altbausanierung geeignet
  • hervorragender Brandschutz
(Visited 3.595 times, 1 visits today)